CMD - Albena Möller - Heilpraktikerin

Direkt zum Seiteninhalt




CMD
Das menschliche Kiefergelenk ist einzigartig und sehr komplex. Es verbindet den Unterkiefer (Mandibula) mit dem Schädel (Kranium) und ermöglicht uns das Kauen, Gähnen, Sprechen, Schlucken und andere wichtige Funktionen.
Funktionsstörungen des Kraniomandibularen Systems, zählen zu den häufigsten Dysfunktionen.
Die Symptome sind häufig nicht am Kiefer zu finden und daher bleiben die Dysfunktionen oft unentdeckt.
Die häufigste Ursache für Craniomandibulare Dysfunktionen (CMD) sind chronische Anspannungen oder Streß, Biss- oder Zahnfehlstellungen oder lokale Reaktionen der Gewebe, die meist auf eine hohe Belastung, aber auch auf Haltungsstörungen im Bewegungsapparat zurückgeführt werden können, z. B eine Fehlstellung der Wirbelsäule. Aber auch das Kiefergelenk kann Beschwerden im Lenden-Becken-Bereich verursachen (absteigende Belastung).

Bei welchen Beschwerden des Patienten überprüfe ich das Kiefergelenk?

- regelmässige Kopfschmerzen oder Migräne
- Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
- Tinitus und Ohrenschmerzen
- Schulter-Nacken-Schmerzen
- Schmerzen im Gesichtsbereich
- Rückenschmerzen

Die Behandlung wird individuell auf die Problemsituation des Patienten zugeschnitten.
Eine ausführliche Anamnese steht am Anfang jeder Therapieplanung. Im Fokus stehen vor allem die Halswirbelsäule und die Halsmuskulatur. Das Wichtigste bleibt aber die Ursache zu suchen und zu behandeln.




           


        Termine nach Vereinbarung
         0171-5125912
         mail@albenamoeller-hp.de                          
                     
             



Zurück zum Seiteninhalt